Festgeld

Warum Festgeld anstatt Tagesgeld?
Im Gegensatz zu Tagesgeld bietet Festgeld Anlegern ein Höchstmaß an Planungssicherheit, da der Zins für die gesamte Laufzeit garantiert ist. Der Zins auf Tagesgeld wird von den meisten Banken nur für einen relativ kurzen Zeitraum festgelegt und kann sich im Anschluss an Aktionen zur Neukundengewinnung deutlich verschlechtern.

Bedingungen

Wer darf ein Festgeldkonto eröffnen?
Volljährige, natürliche Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland sowie einem Referenzkonto bei einer Bank in Deutschland, können ein Festgeldkonto bei der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. beantragen. Die Konten sind ausschließlich für private Zwecke bestimmt und werden nur auf den Namen einer Person eröffnet.

In folgenden Fällen ist eine Kontoeröffnung nicht möglich:

  • Wenn das Konto auf den Namen von mehreren Personen eröffnet werden soll
  • Wenn das Konto auf den Namen von nicht voll geschäftsfähigen Personen eröffnet werden soll (z.B. Minderjährige, Kunden, die unter Betreuung stehen)
  • Wenn die Person kein Referenzkonto bei einer Bank in Deutschland hat
  • Wenn das Referenzkonto ein Kautionskonto ist (z.B. Mietkautionen)
  • Wenn das Referenzkonto ein Nachlasskonto ist (z.B. Neueröffnungen für Erbengemeinschaften)
  • Wenn das Referenzkonto ein Treuhand- und Anderkonto ist

Wie sind Anlagedauer und Verfügbarkeit geregelt?
Bei der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. können Sie eine Anlagedauer zwischen 3 Monaten und 7 Jahren wählen. Während der vereinbarten Laufzeit ist eine vorzeitige Verfügung über den Anlagebetrag nicht möglich.

Was passiert, wenn das Geld vor Ablauf der Laufzeit dringend benötigt wird?
Zwischen Ihnen und der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. besteht grundsätzlich ein Vertrag über eine Festgeldanlage bis zum Ende der Laufzeit. Daher ist es nicht möglich, vor Fälligkeit über die Einlagen zu verfügen. In Ausnahmefällen empfiehlt es sich, das Gespräch mit Ihrem Kundenberater der CA Consumer Finance S.A. zu suchen.

Anlagebetrag

Wie kann ich meinen Anlagebetrag einzahlen?
Sie zahlen Ihren Anlagebetrag ganz einfach ein, indem Sie nach Bestätigung der Kontoeröffnung (oder freiwillig bereits vorher) die gewünschte Anlagesumme von Ihrem Referenzkonto auf Ihr Festgeldkonto bei der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. überweisen.

Bitte beachten Sie:

  • Die Anlagesumme muss von dem von Ihnen in Ihrem Antrag angegebenen Referenzkonto überwiesen werden.
  • Die Anlagesumme muss identisch sein mit der, die Sie in Ihrem Antrag angegeben haben.

Ist es möglich, den Anlagebetrag aufzustocken?
Eine Aufstockung des Betrags ist bei Festgeldanlagen weder während der vereinbarten Anlagedauer, noch während der verlängerten Laufzeit möglich. Möchten Sie mehr Geld anlegen, so können Sie ab einer Mindesteinlage von 5.000 EUR jederzeit zusätzliche Festgeldkonten eröffnen.

Gibt es einen Mindestanlagebetrag?
Bei der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. können Sie Beträge zwischen dem Mindestanlagebetrag von 5.000 EUR und 500.000 EUR zu attraktiven Konditionen anlegen.

Zinsen

Wann erfolgt die Gutschrift der Zinsen?
Die Zinsen werden Ihnen nach Ablauf der Festlegungsfrist, bei Laufzeiten über 12 Monaten erstmalig nach Ablauf des ersten Anlagejahres, auf Ihrem Referenzkonto gutgeschrieben. Anschließend erfolgt eine alljährliche Gutschreibung der Zinsen für Ihre gewählte Anlagedauer.

Sind die Zinsen garantiert?
Bei einer Festgeldanlage werden die Zinsen zu Beginn der Laufzeit für die gesamte Anlagedauer fest vereinbart und sind garantiert. Hierdurch wissen Sie bereits bei Vertragsabschluss, welchen Betrag Sie alljährlich ausbezahlt bekommen. Im Gegensatz zu anderen Anlagen, die sich an einem Referenzzins orientieren, bietet das Festgeld eine besonders hohe Planungssicherheit.

Garantien

Wie sicher ist die Festgeldanlage bei der Crédit Agricole Consumer Finance S.A.?
Festgeldanlagen unterliegen keinerlei Kursschwankungen und sind daher eine besonders sichere Form der Geldanlage. Die Verzinsung Ihrer Anlage wird bei Vertragsabschluss für die gesamte Laufzeit garantiert. Am Ende der Laufzeit erhalten Sie in jedem Fall Ihre Erträge aus dieser Kapitalanlage, unabhängig von dem Quartalsergebnis der Bank oder der Situation auf dem Finanzmarkt.
Der Gesetzgeber schreibt EU-weit einen einheitlichen Einlagenschutz vor. Durch die Zugehörigkeit zur europäischen Staatengemeinschaft unterliegt die Crédit Agricole Consumer Finance S.A. der Einlagensicherung in Frankreich nach EU-Richtlinie. Basierend auf dieser Richtlinie Sind Ihre Einlagen bei CA Consumer Finance S.A. über den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds in Frankreich – dem Fonds de Garantie des Dépôts et de Résolution (FGDR) – bis zu 100.000 EUR zu 100 Prozent abgesichert.

Steuern und Kosten

Muss ich meine Kapitalerträge versteuern?

Die Zinserträge Ihrer Festgeldanlage werden komplett auf Ihr Referenzkonto überwiesen. Crédit Agricole Consumer Finance S.A. führt als französische Bank keine Steuern ab. Crédit Agricole Consumer Finance S.A. hat die Pflicht, die französische Steuerbehörde über die Zinszahlung zu informieren. Diese leitet die Informationen über alle deutschen Einleger und deren Kapitalerträge an das deutsche Bundeszentralamt für Steuern weiter. Als Einleger haben Sie die Pflicht, dem deutschen Finanzamt die Kapitalerträge von sich aus zu melden und sie zu versteuern.

Mit welchen Gebühren muss ich bei Festgeldanlagen rechnen?

Die Eröffnung und Führung eines Festgeldkontos bei der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. ist gebührenfrei, ebenso wie Zinsgutschriften und Überweisungen zwischen Ihrem Festgeld- und Referenzkonto. Bei einer eventuellen Schließung des Festgeldkontos fallen ebenfalls keinerlei Gebühren an.

Mein Festgeld Online

Kann ich online auf mein Festgeldkonto zugreifen?
Ein Online-Zugang wird aktuell nicht von der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. angeboten. Änderungen bezüglich Ihrer Festgeldanlage oder die Abfrage des aktuellen Kontostands können Sie jedoch mithilfe Ihres Telefonbanking-Passworts während unserer Geschäftszeiten (Montag – Donnerstag 9:00 Uhr – 18:00 Uhr, Freitag 9:30 Uhr – 17:00 Uhr) über die Festgeld-Hotline 06721 – 9101836 vornehmen.

Wie kann ich meinen Kontostand abfragen?
Ihren Kontostand (d.h. Ihren Anlagebetrag) können Sie während unserer Geschäftszeiten (Montag – Donnerstag 9:00 Uhr – 18:00 Uhr, Freitag 9:30 Uhr – 17:00 Uhr) unter der Festgeld-Hotline 06721 – 9101836 abfragen. Geben Sie dazu bitte einfach Ihr Telefonbanking-Passwort an.

Was ist am Ende der Laufzeit zu tun?
Das Festgeldkonto hat bei Annahme des Kontoeröffnungsantrags die vom Kunden gewählte, im Kontoeröffnungsantrag angegebene Festlaufzeit. Diese beginnt ab dem Tag nach Eingang des Anlagebetrags bei der Bank (auch wenn der Anlagebetrag vom Kunden freiwillig bereits vor Vertragsannahme überwiesen wurde). Die Festgeldanlage kann sowohl von der Bank als auch vom Kontoinhaber zum Ende der Festlaufzeit sowie zum Ende der verlängerten Laufzeit unter Einhaltung einer Frist von 3 Werktagen ordentlich gekündigt werden. Eine vorzeitige Rückzahlungs- oder Kündigungsmöglichkeit besteht nicht. Wird die Festgeldanlage nicht fristgerecht zum Ende der Laufzeit gekündigt, verlängert sich die Laufzeit automatisch. Hierbei gilt:

• Festgeldanlagen mit einer Laufzeit von 12 oder mehr Monaten werden einmalig um 12 Monate zum dann gültigen Zinssatz verlängert. Die Festgeldanlage läuft nach der einmaligen Verlängerung um 12 Monate zum Ende der Laufzeit automatisch aus.
• Festgeldanlagen mit einer Laufzeit unter 12 Monaten werden bis zum Erhalt der Kündigung mehrmalig um die ursprüngliche Laufzeit zum dann gültigen Zinssatz verlängert.

Wo kann ich eine Jahreszinsbescheinigung anfordern?
Ihre Jahreszinsbescheinigung für Ihr Festgeld erhalten Sie automatisch im Laufe des ersten Quartals des Folgejahres. Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung nur dann erfolgt, wenn Ihnen im Kalenderjahr Zinserträge zugeflossen sind. Ist dies nicht der Fall, erhalten Sie keine Jahressteuerbescheinigung.
Sie haben Fragen oder Ihnen fehlen wichtige Informationen? Der Crédit Agricole Kundenservice hilft Ihnen gerne weiter. Rufen Sie einfach kostenfrei an: 06721 910 18 36, Mo.-Do. 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Fr. 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr.

Referenzkonto

Änderung des Referenzkontos

Was ist ein Referenzkonto?
Sämtliche Einzahlungen und Auszahlungen von Ihrem Festgeldkonto erfolgen über das sogenannte Referenzkonto. Das Referenzkonto ist in der Regel Ihr normales Girokonto bei einer beliebigen Bank in Deutschland, welches Sie der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. bei der Eröffnung Ihres Festgeldkontos mitteilen.

Wie kann man sein Referenzkonto wechseln?
Um sein Referenzkonto zu wechseln, müssen Sie das Formular „Änderung des Referenzkontos„ (siehe oben) ausfüllen und an die angegebene Adresse zurücksenden.

Bitte beachten Sie::
Wir benötigen für die Änderung eine Kopie Ihres Kontoauszuges, auf dem Ihr Name und Ihre neue Kontonummer ersichtlich sind. Diese dient als Nachweis, dass Sie der Kontoinhaber (Mitkonto-inhaber) des Referenzkontos sind. Bitte legen Sie die Kopie dem unterschriebenen Änderungsformular bei.

Beenden der Anlage

Wie kann ich mein Festgeldkonto auflösen?
Sie können Ihr Festgeldkonto auflösen, indem Sie der Crédit Agricole Consumer Finance S.A. mindestens 3 Werktage vor Ende der Laufzeit telefonisch den Auftrag hierzu erteilen. Ihr Guthaben (Anlagebetrag inkl. Zinsen) wird dann auf Ihr Referenzkonto überwiesen. Von Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Freitag von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr stehen unsere Kundenberater Ihnen gerne unter folgender Nummer zur Verfügung: 06721 – 9101836.